#LindenstraßeLIVE-ich war dabei

Die „Lindenstraße“ feierte am Sonntag, 6. Dezember, ihren 30. Geburtstag mit einerLive-Folge. Das heißt: Folge 1559 „Hinter der Tür“ wurde am Nikolaustag um 18:50 Uhr live im Studio in Köln gespielt und von dort auch im Ersten gesendet. Nicht nur die Schauspieler agierten live, auch die Filmmusik wurde live eingespielt. 26 Szenen wurden in sechs Sets gedreht. Im Unterschied zu gewöhnlichen Folgen waren zwölf Kameras im Einsatz, verteilt auf vier Drehteams. Parallel zur Ausstrahlung im TV konnten die Zuschauer auf http://www.lindenstrasse.de das Geschehen hinter den Kulissen über 7 Webcams und drei mobile Kameras verfolgen und mit #LindenstrasseLIVE an der Diskussion im Web 2.0 teilnehmen. „Hinter der Tür“ hat die gewohnte Länge von ca. 29 Minuten. Die Folge wurde von Thorsten Schorn jeweils fünf Minuten an- und abmoderiert.

DasErste.de

Advertisements
Veröffentlicht unter NEWS

Löffel der Film

12107980_1497765140524247_3639048927168126618_n

Löffel Produktion

 

Name: Kerstin Blumberg (zweite Produktionsleitung)

Persönliches:
Derzeit studiert sie Regie im fünften Semester an der Hochschule Macromedia in Köln.

Wie sie zum Film kam:
Kerstin sammelte Erfahrungen in der Fotografie und schloss ihre Berufsausbildung zur Gestaltungstechnischen Assistentin im Fachbereich Medien und Kommunikation im Sommer 2013 ab.
Sie findet, dass man zwar planen kann ein Storyboard zu zeichnen, zu drehen, Ergebnisse zu schneiden und mit Effekten zu versehen. Jedoch wird es nicht immer so laufen, wie man es sich vorgestellt hat. Auch mit Planung und Organisation muss man ein Improvisationsvermögen haben und natürlich ist man in jeder Lage auf Teammitglieder angewiesen. Kurz gesagt: Filme zu produzieren ist eine Herausforderung.

Bisherige Projekte:
– „Hinter verschlossenem Vorhang“ (Kurzfilm 2014, Regie)
– „Blaubeermeise“ (Kurzfilm 2014, Produktion)
– „Mr. Chu“ (Kurzfilm 2014, Produktion)

Ihre Gedanken zu Löffel:
Man zweifelt, lacht und zerbricht sich den Kopf, um alles unter einen Hut zu bekommen. Aber trotz des enormen Zeitdrucks kommt durch Eigeninitiative, Teamfähigkeit und eine große Portion Spaß ein super Filmprojekt heraus. Mein Wunsch ist, einen Film entstehen zu lassen, der berührt und im Gedächtnis bleibt. Ich möchte mit meinen Filmen ein Lächeln der Begeisterung ins Gesicht zaubern!

Veröffentlicht unter NEWS